Kaja Holland

Kaja Holland 2017-05-22T17:51:00+00:00

A 0490

Kaja Holland, das bin ich. Als Diplom-Designerin hab ich jahrelang in Agenturen gearbeitet. Meine Liebe gilt nach wie vor der Grafik und dem Konzept. Beides übertrage ich auf meine Schmuckkollektionen.

Die 2014 gegründete Marke Kaja Holland steht für kreativen, hochwertigen Konzeptschmuck: Designerschmuck, der immer eine besondere Idee hat – und den ich selbst konzipiere, entwerfe, aus massivem Sterlingsilber fertige und vertreibe.

Am Anfang jeder Idee steht für mich die konzeptionelle Überlegung. Allein die schöne Form ist mir zu wenig. Eine wirklich attraktive Ästhetik entsteht für mich erst durch das Zusammenspiel von Design und Idee. Deshalb soll mein Schmuck nicht nur das Auge ansprechen, sondern auch den Kopf und das Herz.

Zuerst entstand die Mamamutter, die „Mutter für Mamas“, meine erste Konzeptschmuck-Idee. Indem eine Schraubenmutter aus Silber nachgeformt und mit dem Namen und Geburtsdatum eines Kindes versehen wird, erhält sie für dessen Mutter eine ganz besondere Bedeutung. Sie wird zur Mamamutter.

Ausgangspunkt meiner nächsten Schmuck-Kollektion waren Überlegungen zum Thema „Lieblinge“. Menschen umgeben sich gerne mit ihren Liebsten und tragen diese bei sich, z.B. als Foto. Auch unter den Lebensmitteln hat jeder Mensch seine ganz persönlichen Favoriten. So entstanden die 925 Calories.

Im Prozess der Produktentwicklung kam ich dabei mit einer speziellen Gusstechnik in Kontakt, die ich sehr reizvoll finde und die besondere Möglichkeiten eröffnet. Ein Objekt wird abgeformt und aus Silber nachgebildet, es wird quasi in ein anderes Material übertragen.

Mit dieser „Verwandlung“ spiele ich gern: beim Silberschiffchen liegt der besondere Reiz genau in diesem Kontrast zwischen dem zarten Ausgangsmaterial Papier und dem massiven fertigen Schmuckstück aus Silber.

Generell geht es bei meinen Konzepten um verschiedene Arten von Liebe: Mutterliebe, die Liebe zum Meer, die Vorliebe für bestimmte Lebensmittel. Dabei spiele ich mit Irritationen, breche Sehgewohnheiten und experimentiere mit Material und Form – immer im Kontext mit der ursprünglichen Idee.

Darin liegt für mich der Reiz und damit möchte ich auch in Zukunft immer wieder neuen, einzigartigen und zeitlosen Schmuck kreieren, der für seine Trägerin mehr ist als nur Dekoration.